Mai 2017 – Hazelburn 10 y.o.

Hazelburn 10 y.o.
Die Brennerei Springbank wurde vermutlich 1828 von der Familie Reid gegründet; sicher ist aber das Jahr 1837, als John und William Mitchell sie kauften. Seitdem ist die Destillerie im Familienbesitz, seit 1897 in der heutigen Rechtsform! Von 1926 bis 1935 und von 1982 bis 1988 war Springbank geschlossen. Die Brennerei besitzt eine „wash still“ und zwei „spirit stills“. Mit diesen werden drei sehr unterschiedliche „Malts“ produziert: der Springbank mit leicht getorftem Malz wird zweieinhalbfach gebrannt; der Longrow mit stark getorftem Malz wird zweimal destilliert und der Hazelburn mit ungetorftem Malz wird in einem echten dreifach Brennverfahren hergestellt.

Sehr aromatischer, fruchtiger Duft nach Birnenkompott und gebackenen Äpfeln; im Hintergrund eine maritime, salzige Note und etwas Honig. Recht fester, etwas öliger Körper. Anfangs fruchtig-süßlicher Geschmack mit sehr angenehmen Vanille- und Honignoten, dann trockener werdend und etwas Salz. Langer, dezent eichentöniger und etwas trockener werdender Abgang.

Die Wasserzugabe verstärkt die fruchtig-süßlichen Aromen und fördert eine leichte Lakritznote zu Tage.

Mein Tipp: Probieren Sie verschiedene Verdünnungen aus!

Jetzt günstig einkaufen: Statt 55,- € im Mai nur 49,95 €

April 2017 – Feller 1820 „Augustus Corado“

Feller 1820 Augustus Corrado
Die Brennerei wurde 1820 gegründet und ist bis heute – mittlerweile in der fünften Generation – in Familienbesitz. Vom dazugehörenden landwirtschaftlichen Betrieb stammt überwiegend das handverlesene Getreide. Der Single Grain wird seit Anfang 2010 in einer besonderen Brennanlage der Firma Kothe/Eislingen sechsfach gebrannt und zunächst für vier Jahre in ehemaligen Bourbonfässern ausgereift; anschließend wird er in einem Portweinfass für ein Jahr nachgelagert (Port Wood Finish). Dieses besondere Destillat wurde mit einer Alkoholstärke von 43% Vol. für Sie abgefüllt.

Äußerst angenehmer Duft nach Portwein, frischen Eichenholznoten und etwas Getreide. Recht fester, öliger Körper. Anfangs süßlich-fruchtiger (Wein-) Geschmack, dann deutlich trockener werdend und mit sehr würzigen Eichenholznoten unterlegt. Langer, angenehm wärmender Abgang; sehr schön eichentönig und gegen Ende trockener werdend.

Die Wasserzugabe verstärkt etwas den Kontrast zwischen fruchtiger Süße zu Beginn und den trockeneren Eichenholznoten gegen Ende; der Abgang wird sogar noch länger.

Mein Tipp: je nach persönlichem Geschmack ohne oder mit Wasser genießen!

Jetzt günstig einkaufen: Statt 39,95 € im Oktober nur 35,- €

Wir arbeiten dran…

Liebe Freunde des Isle of Skye,

wie unschwer zu erkennen ist, arbeiten wir derzeit an der Wiederauferstehung unserer Internetpräsenz. Dies wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, doch wir laden Sie alle schon heute dazu ein, gelegentlich vorbeizuschauen und unsere Bemühungen mit konstruktiver Kritik zu begleiten.

Vielen Dank dafür schon im Voraus,

Ihr Rainer Pfaff